N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht: 14.04.07
Was gibt's Neues in Mendener Partnerstadt Plunge?
Deutsch-litauische Hochzeit - Bürgermeisterwahl - Aktivitäten des Vereins

Es gab Schönes und Interessantes aber auch Nachdenkliches und Trauriges. Zuerst etwas ganz Erfreuliches - der Frühling ist nun auch in Litauen angekommen, die Störche sind wieder da!

Das neue Touristen-Informationsbüro am Park

Die vollkommen neue Gestaltung des Platzes im Herzen der Stadt geht seinem Ende entgegen. Bald werden dort gepflasterte Fußwege mit Ruhebänken, viele Blumenbeete und sogar ein großer Springbrunnen das Stadtbild verschönern.

Im deutschen Kulturzentrum organisierte und finanzierte mit Unterstützung der deutschen Botschaft in Vilnius, der Partnerschaftsverein "Hilfe für Plunge / Litauen e.V." einen deutsch-litauischen Literaturabend.

Klaus Berthel, Übersetzer - Violeta Soblinskaite - Gasparas Alexas

Die litauische Autorin Violeta Šoblinskaite las aus ihrem neuesten Roman und ihr Ehemann Gasparas Aleksas stellte seine Lyrik vor, aber auch seine Arbeit in der lit. Körperbehindertenhilfe.
Klaus Berthel, der z.Zt. in Plunge lebende deutsche Übersetzer, übersetzte das Vorgetragene ins Deutsche.

Zum 1. April lud der Lions Club zu seiner jährlichen Benefiz-Veranstaltung ins Kulturhaus ein.
Vor einem ausverkauften Haus sangen und spielte die Plunger Prominenz in einer Schlagerrevue mit dem Titel "In 80 Tagen um die Welt".
Mit der "Liechtensteiner Polka" und tanzenden Paaren in Dirndl und Lederhose wurde Deutschland vorgestellt.
Zum Schluss kamen dann auf großen Bildschirmen die Behinderten zu Wort, die mit den Einnahmen aus dieser Veranstaltung unterstützt werden.

Besonders interessant war das Beobachten der Bürgermeisterwahl im Plunger Rathaus. Zunächst bekamen alle 25 Mitglieder im neu konstituierten Stadtrat eine rote Rose überreicht.

neue Bürgermeisterin
Elvyra Lapukiene
Die beiden Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters - der bisherige Bürgermeister Algirdas Piciulis und zum ersten Mal in der Geschichte der Stadt eine Frau, Elvyra Lapukiene, eine pensionierte Lehrerin, stellten dann kurz ihr politisches Programm vor.

In geheimer Wahl wählten anschließend die Abgeordneten Elvyra Lapukiene, aus der Konservativen Partei, zur neuen Bürgermeisterin.
Nach der Wahl des Vize-Bürgermeisters, Juozas Šlepetis, (Sozialdemokrat) stießen alle mit einem Glas Sekt auf die neue Stadtregierung an.
Die Meinung der Plunger Bevölkerung zur neuen Bürgermeisterin ist gespalten, die einen erhoffen sich eine durchsetzungskräftige Führung und die anderen befürchten jedoch große Veränderungen im administrativen Bereich.

Das Osterfest ist Anlass zu Familientreffen mit ausgiebigen Essen nach dem Kirchgang. Zum Schluss des 2-stündigen Gottesdienst in der Plunger Stadtkirche sangen die Gläubigen in der Kirche die litauische Nationalhymne, für uns sehr ungewöhnlich! Anschließend gab das Blasorchester mit Chor ein Osterständchen für Pfarrer Donatas Stulpinas vor seinem Pfarrhaus, der dann zum ausgiebigen Osterfrühstück einlud.

Ja, und dann gab es noch eine deutsch-litauische Hochzeit! Horst Laubner, der unermüdliche Plunge-Fahrer mit humanitärer Hilfe für bedürftige Menschen in den umliegenden Dörfern, heiratete auf dem Plunger Standesamt seine Aldona.
In der großen Hochzeitsfeier konnten mal wieder die Litauer zeigen wie tanzfreudig und trinkfest sie sind und dass sie gutes, opulentes Essen lieben.

Neben den vielen freundschaftlichen Kontakten mit lieben herzlichen Menschen, stimmt es doch traurig jeden Tag Betrunkene in den Straßen zu sehen!
Am gefährlichsten sind die alkoholisierten Autofahrer, die vor einem auf der Straße mal rechts mal links fahren - und dies am helllichten Tag!
Litauen hat wirklich ein großes Alkoholproblem, das, wie auch die offiziellen Stellen sagen, immer noch größer wird, egal ob arm oder reich!

Traurig ist es auch, wenn wieder ein junger Mensch, den man gut kennt, an Krebs stirbt.- Wie viele andere auch in Litauen Opfer der Tschernobyl-Katastrophe.

Der Besuch in Plunge war auch notwendig zur gemeinsamen Planung der kommenden Projekte: 40 Lehrer aus dem Saule-Gymnasium sind auf ihrer Deutschlandfahrt für einen Tag Gäste des Walram-Gymnasiums.
"Hilfe für Plunge" half bei der Unterbringung und bei der Finanzierung der Bewirtung.

Des weiteren kommt im Mai für eine Woche eine Plunger Frauengruppe nach Menden. Dieser Besuch wird finanziell von der EU unterstützt.
Mitglieder des Vereins und Künstlerinnen des Frauenkunstforums Südwestfalen nehmen im Juni am Plunger Stadtfest teil und anschließend wird eine Kunstausstellung mit deutschen und litauischen Künstlern im Schloss Oginskis eröffnet.
Im September sehen die Plunger im Kulturhaus im Zentrum von Plunge die Patchworkarbeiten der "Crazy Quiltes" aus Menden, die bereits im Mendener Rathaus unter dem Titel "Mendener Briefe" gezeigt wurden.

Der Zweck des Besuches in Plunge war auch die persönliche Übergabe materieller und finanzieller Hilfe: Das Altenheim bekam für seine 20 Bewohner Pflege- und Hygieneartikel, das Krankenhaus gespendete Medikamente, kinderreiche Familien gut erhaltende Kleidung und 2 Familien bekamen finanzielle Mittel zur Einrichtung von Gästezimmern, die sie im Rahmen des Dorftourismus vermieten möchten um ihr Familieneinkommen zu verbessern.

 Datum     Titelzeile
13.01.06
Weihnachten und Jahreswechsel in Litauen
21.03.06
Jahreshauptvers. 2006
12.04.06
Reise nach Plunge
09.06.06
Europäer für Toleranz ...
04.07.06
Plunger wieder zurück
11.08.06
Die sich zu träumen trau'n
02.09.06
5 Jahre Deutsches
Kulturzentrum in Plunge
07.10.06
Ein gelungenes Geburtstagsfest
10.10.06
Jubiläumsfeier
mit viel Prominenz
06.12.06
"Hilfe für Plunge" sagt Danke - Jahresbilanz
13.12.06
Deutsch-litauisches Forum Vilnius mit viel Kompetenz
10.03.07
Jahreshauptversamml. '07
14.04.07
Was gibt's Neues in Plunge
29.04.07
Frauen aus Plunge zu Gast
07.07.07
Stadtfest in Plunge
04.08.07
Kunst und Musik
22.09.07
Einladung zum Konzert
03.10.07
"Mendener Briefe" in Plunge
04.12.07
Litauen-Kontakt
07.03.08
Hilfe für Plunge gibt sich einen neuen Namen
17.05.08
"Gesichter meiner Stadt" -
Fotoausstellung in Plunge
17.05.08
10 Jahre "Hilfe für Plunge"
Besuch und Planungen

W E I T E R

zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite