N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht: 10.10.06
Jubiläumsfeier mit viel Prominenz
15 Jahre diplomatische Beziehungen

Bericht über meine Teilnahme an der 15jährigen Jubiläumsfeier der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen den 3 baltischen Staaten und Deutschland und der Tagung des deutsch-litauischen Forums in Berlin am 22. September in Berlin.

Nach meiner Rückkehr von der 5jährigen Jubiläumsfeier des deutschen Kulturzentrums in Plunge, fand ich zwei Einladungen der litauischen Botschaft zur Feier der 15jährigen Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen den 3 baltischen Staaten und Deutschland in Berlin sowie zu einer Tagung des deutsch-litauischen Forums vor.
Im Jahre 1991 wurden die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Estland, Lettland und Litauen wieder offiziell aufgenommen.
Dieses wichtige Ereignis wurde im Auswärtigen Amt mit viel politischer Prominenz aus allen beteiligten Staaten gewürdigt.

Die Grundsatzrede hielt der ehemalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher. Seine Betonung lag auf der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen, denn diese bestanden bereits vor der sowjetischen Okkupation des Baltikums.
Genscher sprach über seinen aktiven Anteil an der positiven politischen Entwicklung zwischen Deutschland und den baltischen Staaten.
Natürlich kann man alle historischen Fakten nachlesen, wenn sie aber so offen und lebendig vorgetragen werden, sind sie für den Zuhörer besonders interessant und spannend!
In der anschließenden Podiumsdiskussion an der neben Genscher u.a. der estnische Ministerpräsident Maart Laar und der frühere lettischen Botschafter in Deutschland Egils Levits teilnahmen, wurde über die zunächst schwierige Zeit nach der Unabhängigkeit mit seinen sowjetischen Hinterlassenschaften, aber auch die nachfolgenden wirtschaftlichen Erfolge und die Festigung der demokratischen Strukturen, berichtet.

Danach eröffnete im Lichthof des Auswärtigen Amtes der litauische Ministerpräsident Gediminas Kirkilas mit dem lettischen Ministerpräsidenten Aigar Kalvitis die Fotoausstellung "Von Randstaaten zu Partnern in Europa".
Die Fotos zeigten die politisch/diplomatische Entwicklung der kleinen baltischen Staaten von kaum beachteten Ländern zu selbstbewussten Partnern des großen Deutschlands.
Am Rande der offiziellen Veranstaltung gab es für mich die Gelegenheit mit deutschen EU-Parlamentsabgeordneten und mit litauischen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu sprechen.
Gute Kontakte zu Personen, die an "Schaltstellen" in diesen Gruppierungen wirken, sind notwendig, nützlich für ein Hintergrundwissen und eine persönliche Meinungsbildung.
Die realistische Einschätzung der heutigen Situation in Litauen ist für eine sinnvolle, vielfältige Partnerschaftsarbeit zwischen Menden und Plunge notwendig!

Am späten Nachmittag begann dann die Tagung des deutsch-litauischen Forums in der litauischen Botschaft.
Dieses Forum wurde im letzten Jahr auf Initiative der beiden Staatspräsidenten Valdas Adamkus und Horst Köhler ins Leben gerufen, damit die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Litauen intensiviert werden.
Es war für mich eine besondere Ehre und ebenso eine Anerkennung der geleisteten Vereinsarbeit, als Vertreterin von "Hilfe für Plunge/Litauen e.V." an dieser wichtigen Tagung teilzunehmen.
Aus dem Einladungsschreiben der litauischen Botschaft: "Wie wir wissen, pflegen Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit enge Kontakte zu Deutschland und Litauen.
Daher sind wir überzeugt, dass Sie als eine Unterstützerin der Initiativen des deutsch-litauischen Forums dieses Zusammenwirken sehr bereichern würden."

Der gewählte Vorstand informierte die Tagungsteilnehmer über die Ziele des Forums: Es soll sich über die Vielfältigkeit der Tätigkeitsfelder seiner deutschen und litauischen Mitglieder auszeichnen.
U.a. sollen die Kenntnisse und das Interesse der beiden Staaten untereinander vertieft werden, die konkreten Projekte der Zusammenarbeit sowie die Verständigung und Vertiefung der Zusammenarbeit in einem zusammen wachsenden Europa gefördert werden.
Besonders interessant war an diesem Abend der Erfahrungsaustausch mit anderen Partnerschaftsvereinsvorsitzenden sowie ein Wiedersehen mit früheren deutschen Botschaftern in Vilnius und Gespräche mit deutschen und litauischen Vertretern der unterschiedlichsten Institutionen.

Es war für mich ein höchst informativer Tag mit einigen sehr schönen persönlichen Überraschungstreffen und dazu ein hilfreicher für unsere zukünftige Partnerschaftsarbeit!
Ich freue mich auf eine konstruktive Mitarbeit im deutsch-litauischen Forum, das abwechselnd in Berlin und Vilnius tagen wird!

Ulla Amsler, 1. Vorsitzende von "Hilfe für Plunge / Litauen e.V."

 Datum     Titelzeile
13.01.06
Weihnachten und Jahreswechsel in Litauen
21.03.06
Jahreshauptvers. 2006
12.04.06
Reise nach Plunge
09.06.06
Europäer für Toleranz ...
04.07.06
Plunger wieder zurück
11.08.06
Die sich zu träumen trau'n
02.09.06
5 Jahre Deutsches
Kulturzentrum in Plunge
07.10.06
Ein gelungenes Geburtstagsfest
10.10.06
Jubiläumsfeier
mit viel Prominenz
06.12.06
"Hilfe für Plunge" sagt Danke - Jahresbilanz
13.12.06
Deutsch-litauisches Forum Vilnius mit viel Kompetenz
10.03.07
Jahreshauptversamml. '07
14.04.07
Was gibt's Neues in Plunge
29.04.07
Frauen aus Plunge zu Gast
07.07.07
Stadtfest in Plunge
04.08.07
Kunst und Musik
22.09.07
Einladung zum Konzert
03.10.07
"Mendener Briefe" in Plunge
04.12.07
Litauen-Kontakt
07.03.08
Hilfe für Plunge gibt sich einen neuen Namen
17.05.08
"Gesichter meiner Stadt" -
Fotoausstellung in Plunge
17.05.08
10 Jahre "Hilfe für Plunge"
Besuch und Planungen
W E I T E R
zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite