N A V I G A T I O N
 unser Verein
 Projekte - Aktionen
 Presse-Artikel
 Stadt und Land
 Verschiedenes
 
veröffentlicht: 10.06.05
"Hilfe für Plunge" unterwegs
Folklorefest - Wandertour - Projekte - "Mendener Tage" in Plunge

In der nächsten Woche machen sich Mitglieder des Partnerschaftsvereins "Hilfe für Plunge / Litauen e.V." gemeinsam mit SGV-Mitgliedern auf die weite Reise nach Plunge, die litauische Partnerstadt von Menden.

Auf Einladung des Plunger Bürgermeisters Algirdas Peciulis sind sie zunächst Gäste beim großen 2-tägigen Folklorefest.
Die Stadt Plunge ist in diesem Jahr der Gastgeber für Tanz-, Gesangs- und Musikgruppen aus dem ganzen Regierungsbezirk Telšiai, wozu Plunge auch gehört.
Zu diesem Ereignis werden nicht nur die Mendener erwartet, sondern auch Vertreter aus den anderen befreundeten ausländischen Städten.

Nach diesem Fest schließen sich gemeinsame Wandertouren mit dem Plunger Wanderclub "Terra Incognita" im Nationalpark Plateliai an.
Der Nationalpark im Gebiet Plunge hat eine sehr seltene Pflanzen- und Tierwelt, die man nur hier findet.
Dieses unter Naturschutz stehende Gebiet mit seinen vielen kleinen Seen, ist ein wunderschönes Naherholungsgebiet der Plunger, zieht jedoch auch mehr und mehr in- und ausländische Touristen an.
Ein Ausflug zur Kurischen Nehrung mit seiner berühmten Dünenlandschaft, eine Fahrt an die Ostsee ins quirlige Seebad Palanga und in die Hafenstadt Klaipeda mit seiner sehenwerten Altstadt sind ebenso geplant.

Neben diesen Aktivitäten gibt es das letzte Vorbereitungstreffen mit 5 Plunger Senioren und 5 Jugendlichen, die am Projekt "Leben und Wohnen im 3. Jahrtausend - Visionen von Jugendlichen und Senioren" teilnehmen.
Dieses Projekt ist auf Initiative von Angela Amecke-Mönnighoff in Zusammenarbeit mit "Hilfe für Plunge" und unter fachlicher Leitung des Mendener Architekten Klaus Luig entstanden ist.
Es wird bereits im 2. Jahr Anfang August mit Litauern, Rumänen und Deutschen durchgeführt, diesmal in Angela Ameckes rumänischem Heimatort Moeciu.
Die Flüge der Plunger Teilnehmer nach Rumänien wurden mit 2.600 € von "Hilfe für Plunge" ermöglicht.

Desweiteren steht eine weitere große Projektvorbereitung in Plunge an. Ende August werden die "Mendener Tage", geplant und organisiert vom Verein in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kulturzentrum in Plunge, durchgeführt.
Eine Woche lang wird Menden im kulturellen, sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bereich den Plungern vorgestellt.

W E I T E R
zum nächsten Artikel
Z U R Ü C K
zur Übersichtsseite