M I T G L I E D E R - I N F O
13.10.08

Das letzte Viertel des Jahres hat begonnen, Anlass für uns als Vorstand, unseren 41 Mitgliedern über vergangene Vereinsaktivitäten und über die letzten Termine in 2008 zu informieren.

10 Jahre war unser Vereinsname „Hilfe für Plunge/Litauen e.V.“
Unsere diesjährige Mitgliederversammlung beschloss einstimmig die Änderung in „Partnerschaftsverein Menden - Plunge“, die dann auch am 18. Juni im Mendener Vereinsregister vorgenommen wurde.
Unser früherer Schwerpunkt der humanitären Hilfe hat sich im Laufe der Jahre auf die vielseitigen partnerschaftlichen Aktivitäten verlagert und dies sollte auch in unserem neuen Namen zum Ausdruck kommen.
Materielle und finanzielle Unterstützung für soziale Plunger Einrichtungen werden wir jedoch auch weiterhin in einem geringeren Umfang geben.

Zum alljährlich Ende Juni stattfindenden Stadtfest in Plunge fuhren unsere Mitglieder Klaus Hoßbach, Paul Kiwitt, Georg Bruszauskas, Renate und Heinz Hartmann, Inge und Josef Althoff und Ulla und Peter Amsler, Brigitte Wagner mit unserem Bürgermeister Rudolf Düppe.
Es war wieder ein grandioses Fest der internationalen Folklore unter Beteiligung der anderen Plunger Partnerstädte.
Auf unsere Initiative hin, wurde eine Fotoausstellung „Porträt meiner Stadt“ im Schloss Oginskis eröffnet, in der sich die Plunger Partnerstädte aus Russland, Polen, Tschechei, Schweden, Lettland, Estland und Norwegen und auch unsere Stadt Menden fotografisch vorstellten.

Im Juli kamen zwei Deutschschülerinnen mit ihrer Deutschlehrerin Vida aus der Mittelschule in Alsedziai nach Menden.
Durch unseren Zeitungsaufruf fanden sich 2 Gastfamilien mit gleichaltrigen Kindern in Menden, die ganz begeistert von den beiden litauischen Mädchen waren und sich sehr für unsere Partnerstadt Plunge bzw. Litauen interessierten.

In diesem Jahr feierten wir mit dem stellvertretenden Plunger Bürgermeister Juozas Slepetis und Frau sowie mit unseren Freunden und Helfern vor Ort Virga, Vilma, Irena und Juozas Milasius unser 10jähriges Vereinsbestehen.
Es war ein gelungenes Fest im „Alten Ratssaal“ Menden im Beisein unseres Bürgermeisters, vielen Mitgliedern und weiteren Mendener Unterstützer unserer Vereinsziele (insgesamt hatten wir 85 Gäste).
Alles stimmte – der Ort, die Gäste, die anregenden Gespräche, die kurzen offiziellen Ansprachen, die Bewirtung und nicht zuletzt die wunderbare Musik des „Baltic Guitar Quartett“.
Hier ein großes „Dankeschön“ an Inge, Brigitta, Martina und Johannes für ihre Hilfe!

Unser diesjähriges Sommerfest war kurz nach unserer Jubiläumsfeier Ende August an der SGV-Hütte in den Oesewiesen.
Bei warmen Temperaturen trafen sich die Hälfte unserer Mitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein.

Im September kamen 5 Frauen aus dem Mendener Frauennetzwerk und 5 weitere Litaueninteressierte Menderinnen begeistert von einer 10tägigen Reise aus Plunge bzw. Litauen zurück.
Der Schwerpunkt dieser Reise war das Treffen mit unterschiedlichen Frauen in Plunge. Weiterhin war der Aufenthalt auch eine Gelegenheit, unsere erfolgreichen, aber auch noch unterstützungswürdigen Projekte in der Plunger Region kennen zu lernen.

Nach der Rückkehr trafen sich Mitte September zum ersten Mal die Vertreter der Mendener Partnerstädte, um eine zukünftige Zusammenarbeit zu planen.
In diesem Jahr, zum „Mendener Herbst“ am 18./19. Oktober, werden 2 Frauen aus der Plunger Kooperative „Kräuter meiner Heimat“ nach Menden kommen.
Gemeinsam mit den Mendener Landfrauen wurden sie von uns eingeladen, ihre Kräutertees und andere Landprodukte auf dem „Mendener Herbst“ zu verkaufen.
Also, wer Produkte aus dem Dorf probieren möchte und Teesorten, frei von Pestiziden, mit nach Hause nehmen möchte, muss unbedingt zum Stand der Litauerinnen kommen!

Alle Begegnungen bei uns in Menden wurden von unserem Verein ganz oder teilweise finanziert.
Ebenso sorgten wir für die Unterbringung der Plunger Gäste, meistens bei unseren Vereinsmitgliedern.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Mitgliedern ganz herzlich bedanken, die durch ihre Geldspenden, durch ihre Gastfreundschaft die Besuche ermöglichten.
Wir hoffen aber auch, dass jeder Plunger Besucher dazu beigetragen hat, das wunderschöne Land Litauen mit seinen herzlichen Menschen besser kennen zu lernen, besser zu verstehen.

Wir als Vorstand wollen auch über den heimischen Tellerrand schauen und konkrete Tipps und nützliche Kontakte für unsere weiteren Projekte bekommen und Erfahrungen mit Vertretern von anderen Städtepartnerschaften austauschen.
So fahren Anfang November Klaus Hoßbach und Ulla Amsler mit der Vertreterin der Stadt Plunge Irena Latakiene zu einer Europakonferenz “Städtepartnerschaften zwischen Ost- und Westeuropa“ nach Schladming / Österreich, natürlich auf eigene Kosten, aber mit Zuschüssen der EU.

Zum Schluss dieses Rundbriefes möchten wir noch einen wichtigen Termin mitteilen:
Unsere diesjährige Jahresabschlussfeier
ist am Donnerstag, 27. November um 20,00 Uhr im Gasthof „Hünnies“.
Bitte diesen Termin unbedingt vormerken! Es wäre schön, wenn wir auch die Mitglieder an diesem Abend treffen würden, die sich nicht so oft am Vereinsleben beteiligen.

Und noch ein letzter Hinweis: Am Donnerstag, 30. Oktober ist zum letzten Mal in diesem Jahr unser monatlicher Stammtisch ab 19.00 Uhr im „Museumskeller“

Viso gero

Ulla Amsler               Klaus Hoßbach
1.Vorsitzende          2. Vorsitzender

 


Rückblick

und letzte

Termine '08