P R E S S E A R T I K E L
28.04.13
20 Jahre Städtepartnerschaft Menden-Plunge
- Arbeitsbesuch in Plunge zur Vorbereitung der Feier -

Im Vordergrund des 10tägigen Arbeitsbesuches der 1. Vorsitzenden des „Partnerschaftsverein Menden-Plunge e.V.“ stand die Planung der Aktivitäten zum 20jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit den Vertretern der Stadtverwaltung Plunge.

Ulla Amsler (li) im Gespräch mit der Kreisdirektorin Asta Beierle-Eigirdiene

10 Vereinsmitglieder, darunter 4 Künstlerinnen aus dem „FrauenKunstForum Südwestfalen“, fahren im Juni zur Jubiläumsfeier nach Plunge.
Dort wird dann in einer besonderen Ratssitzung noch einmal die Freundschaft zwischen Menden und Plunge bekräftigt.

Eine Kunstausstellung der deutschen Künstlerinnen mit Künstlern aus der Plunger Region zum Thema “Das Buch“ wird in der neuen Bibliothek eröffnet.
Diese beiden Veranstaltungen sind im 3tägigen Plunger Stadtfest eingebunden zu dem die Vertreter aus den weiteren Plunger Städtepartnerschaften in Polen, Tschechei, Russland, Lettland, Estland und Schweden ebenso eingeladen werden.

Hauptstrasse mit der Kirche „Johannes des Täufers“ und Glockenturm

In welch großen Umfang die Plunger Stadtverwaltung ihr Stadtfest plant, hängt von einem positiven Finanzierungsbescheid der EU ab.
Wie jedoch jeder Plungefahrer weiß, feiern Litauer trotz geringer finanziellen Mitteln gerne und ausgiebig!

Die Städtepartnerschaft Menden-Plunge besteht nun schon 20 Jahre. In den nicht immer leichten Jahren hat der „Partnerschaftsverein Menden-Plunge e.V.“ maßgeblich zur Festigung und zur Erweiterung der Freundschaft zwischen den beiden Städten beigetragen.
Ohne jedoch den Rückhalt, die Unterstützung und das Verständnis vieler Plunger Freunde wäre dies nicht möglich gewesen.
Der Partnerschaftsverein möchte dafür allen ein herzliches Dankeschön sagen und lädt zum Abschluss des Aufenthaltes zu einem großen Fest auf einer Ferienanlage am Plateliai-See ein.

Reste des früheren jüdischen Friedhofs im Zentrum der Stadt

Zum Ende des Arbeitsbesuches ist nun auch endlich der lang ersehnte Frühling in Litauen mit milderen Temperaturen angekommen und die vielen Storchennester sind wieder von den aus dem Süden heimkehrenden Bewohnern bezogen.



-